Auslandsrecruiting 
Robert Bosch GmbH, Stuttgart

 

Ausgangssituation:
Die Robert Bosch GmbH verzeichnete einen hohen Personalbedarf im technischen Segment, der mit Kandidaten aus dem deutschen Raum allein nicht mehr gedeckt werden konnte. Das Unternehmen war daher gezwungen, neue Bewerbermärkte im Ausland zu erschließen.

Vorgehensweise:
Die T5 Interface GmbH empfahl die Erschließung des ungarischen Markts, der sich durch Bewerber mit einer anerkannten technischen Ausbildung, guten Deutschkenntnissen und einer hohen Mobilität auszeichnet.

Hierzu entwickelte T5 Interface ein Vermarktungskonzept für den ungarischen Markt und übernahm die komplette Kandidatenansprache. Anschließend führte T5 Interface Telefoninterviews durch. Geeignete Kandidaten wurden zu Interviews in Budapest eingeladen, die von Personal- und Fachvertretern der Niederlassung Feuerbach gehalten wurden. Die T5 Interface GmbH übernahm Ablaufplanung, Bewerberkommunikation und Logistik für den Interviewtag.

Ergebnis:
Bewerbungsgespräche fanden in Budapest mit vorausgewählten ungarischen Kandidaten statt. Die von Bosch geplanten Einstellungen wurden termingerecht realisiert.

  zurück

© T5 Interface GmbH 2014